Die geförderten Projekte

Vorstellung beim "Fest für Kindergesundheit" am 9. November 2015

Von der Idee zum Leuchtturm in der Praxis

Seit 2011 fördern Sozialversicherung und Pharmawirtschaft über das Gremium "Gemeinsame Gesundheitsziele aus dem Rahmen-Pharmavertrag" landesweit Projekte zur Stärkung der Kindergesundheit.

Wir haben die Projektumsetzer eingeladen, ihre Erfahrungen und Ergebnisse im Rahmen eines Thementages, der am 9. November 2015 im 25 Hours Hotel in Wien stattfand, zu präsentieren. Damit zeigen wir, wie sehr Kinder und deren Umwelt über konkrete Maßnahmen erreicht werden können und welche Erfolge bisher erzielt wurden.

Darüber hinaus beleuchteten Experten in Kurzvorträgen das Thema Kindergesundheit auch aus medizinischer und gesellschaftspolitischer Sicht:

  • Mag. Bernhard Heinzlmaier, Institut für Jugendkulturforschung „Der Stellenwert der Gesundheit aus Sicht der Jugendlichen“
  • Univ.-Prof. Dr. Andreas Karwautz, Medizinische Universität Wien „Psychische Gesundheit der österreichischen Jugend – Erste Bestandsaufnahme“
  • Priv. Doz. Dr. Pamela Rendi-Wagner, Bundesministerium für Gesundheit „Kindergesundheit im Rahmen der Gesundheitspolitik“

Bildergalerie

Das war das Fest für Kindergesundheit - hier geht es zur Bildergalerie.


Die folgenden Videos stellen einige der geförderten Projekte vor:

Frühe Hilfen

Mit dem Projekt „Frühe Hilfen" sollen Schwangere, Kinder (0 bis 3 Jahre) und Familien erreicht werden. Neben der Beratung und Betreuung von betroffenen Müttern und Kindern, ist auch die Vernetzung und Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten Gesundheitsberufen und Gesundheitseinrichtungen ein zentrales Element. Durch koordinierte Zusammenarbeit sollen Familien mit Unterstützungsbedarf gezielt gefördert und betreut werden.

© VerVieVas

elco

Coaching und Beratung für Familien mit einem psychisch kranken Elternteil. Spezielle Interventionen und Stärkungen (Einzelbegleitungen & Beratungen pro Elternteil und erweiterter Familie) sollen im Rahmen eines Elterntrainings im Hinblick auf die belastete Elternsituation, aufgrund der psychischen Erkrankung, angeboten werden.

© VerVieVas

Niko-Teen

Das Projekt zielt auf die Durchführung eines mehrstufigen, ganzheitlichen und nachhaltigen Tabakpräventionsprogrammes ab. Die Vision lautet: Nichtrauchen wird als Norm bei Vorarlberger Jugendlichen und deren Bezugspersonen etabliert.

© Vorarlberg Heute/ORF

SUPstart

Mit dem Projekt SUPstart - Alkoholsuchtprävention für Lehrlinge soll ein Alkoholsuchtpräventionsprogramm durchgeführt werden und jugendadäquate und innovative Methoden (Rauschbrille, interaktives Forumtheater, etc.) eingesetzt werden.

© Popup Media

GESUNDER KINDERGARTEN

Das Projekt „Gesunder Kindergarten“ verfolgt das übergeordnete Ziel, einen Beitrag zur Gestaltung einer gesundheitsförderlichen Lebenswelt Kindergarten in der Steiermark zu leisten, ein einzigartiges institutionsübergreifendes Netzwerk im Bundesland nachhaltig aufzubauen und so einen Beitrag zur Gesundheit von Kindergartenkindern und der dort Beschäftigten zu leisten.

© Popup Media

Ansprechpartner

Peter Richter, BA MA

Head of Communication & PR

Garnisongasse 4/2/8
1090

Tel.:(+43/1) 40 60 290 - 20

E-Mail senden
downloads
Programm Fest Kindergesundheit
(PDF - 420,3 KB )
Onepager Gemeinsame Gesundheitsziele
(PDF - 382,9 KB )
Postersammlung
(PDF - 6386,7 KB )
Keynote Dr Pamela Rendi Wagner BMG
(PDF - 2605,8 KB )