Pharmaindustrie als Wirtschaftsfaktor

Der Produktionswert misst den tatsächlichen Produktionsumfang einer Branche, während die Wertschöpfung ein Maß für die eigentliche wirtschaftliche Leistung eines Wirtschaftszweiges darstellt.

Produktionswert und Bruttowertschöpfung

  • 9,6 Mrd. Euro beträgt der Wertschöpfungsanteil der Pharmaindustrie und macht somit 2,8 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) aus.
  • 1 €, der in der Pharmaindustrie erwirtschaftet wird, erzeugt eine Wertschöpfung von € 1,94 in der Gesamtwirtschaft.
  • 2,2 Mrd. Euro investierten pharmazeutische Unternehmen in den Jahren 2012 bis 2017 in den Standort Österreich
  • 18.000 Mitarbeiter sind täglich in den Unternehmen der pharmazutischen Industrie tätig. Mit 63.000 indirekt Beschäftigten macht die Branche 1,7 Prozent der Gesamtbeschäftigung aus.
Quelle: Haber, G. (2016): Liefe Sciences und Pharma: Ökonomische Impact Analyse