Ziele der Pharmig

Der Zusammenschluss der Pharmaunternehmen in Österreich zu einer Interessenvertretung entstand aus dem gemeinsamen Bestreben die Gesundheit aller Menschen in Österreich durch einen vernünftigen Einsatz von Medikamenten zu verbessern. Neben der genannten Zielsetzung verfolgt die Pharmig derzeit folgende weitere Ziele:

Optimale Versorgung der Bevölkerung in Österreich mit Medikamenten

  • Bundesweit gleiche Leistungen bei gleichen Versicherungsbeiträgen
  • Rascher Zugang zu innovativen Medikamenten für alle Patienten
  • Keine willkürliche Einschränkung der Therapiefreiheit des Arztes

Stärkung der Patientenrechte

  • Anhörungs- und Mitspracherechte im Gesundheitswesen
  • Zugang zur objektiven Arzneimittelinformation der Pharmazeutischen Industrie 
  • Finanzielle Absicherung von Selbsthilfegruppen durch die öffentliche Hand

Förderung der Therapietreue der Patienten

  • durch Zusammenwirken aller Partner im Gesundheitswesen
  • Unterstützende Programme speziell für chronisch Kranke Stärkung des Standorts Österreich
  • Arzneimittel sind Investitionen in die Zukunft 
  • Faire Preisgestaltung für Arzneimittel

Effizienz und Transparenz im Gesundheitswesen

  • Einbindung der Pharmaindustrie als Systempartner und Experte in gesundheitspolitische Entscheidungsprozesse 
  • Reduzierung der Spitalslastigkeit
  • Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Krankenhaus und niedergelassenem Bereich
  • Schlankere Verwaltungsstrukturen und Abbau von Gesundheitsbürokratie
  • Transparente Verantwortung und Finanzierung, sowie einheitliche Rechnungslegung aller Krankenkassen

Stärkung des Forschungs- und Wirtschaftsstandorts Österreich

  • Wettbewerbsfähigkeit durch vernünftige Rahmenbedingungen
  • Forschungs- und bildungsfreundliche Politik
  • Wirtschaftsfreundliches Klima zur nachhaltigen Wertschöpfung